Disfunctions.de

Das Blog der gnadenlosen Fehlfunktionen!

WordPress 3.0 mit mehreren Domains

Erstellt von Matthias am Montag 21. Juni 2010

Wordpress 3.0

Wordpress 3.0

Vor ein paar Tagen ist WordPress nun in der Version 3.0 erschienen. Mit dieser wurde das WordPress Multi User (MU) direkt in WordPress integriert.

Dieses ist von Haus aus nicht aktiviert. Dies kann man aber sehr einfach aktivieren. Beachtet werden sollte dabei aber, dass die Verwaltung von mehreren Blog nicht ganz so trivial ist und man dafür Zugriff auf die DNS Einstellungen seiner Domain(s) braucht und gewissen Kentnisse im Umgang mit DNS und Permalinks sollten auch vorhanden sein. Grundsätzlich sollte man auch die folgende Anleitung verstehen und nicht blind Copy&Pastn.

Dazu muss man einfach die Datei wp-config.php bearbeiten und vor diese Zeile:


/* Das war`s schon, ab hier bitte nichts mehr editieren! Viel Spaß beim bloggen. */

folgendes einfügen:


define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);

Anschließend muss man sich im WordPress Backend einmal neu einloggen und findet dort nun unter  Werkzeuge den neuen Menüpunkt Blog-Netzwerke. Dort kann man alle wichtigen Einstellungen tätigen und ab sofort kann man mehrere Blogs mit einer WordPress Installation tätigen. Damit das auch funktioniert muss man einen DNS Wildcard Eintrag für die Subdomains setzen. Wenn man dies nicht tut, kann man die weiteren Blogs nur in Unterordnern betreiben. Das Ganze ist ziemlich cool und einfach gelöst und die einzelnen Blogs und Benutzer sind abgeschottet von der restlichen Installation. Man kann aber schon installierte Themes und Plugins zugänglich machen und für jeden Blog einzeln verwalten.

Nun ist man aber erst mal nur soweit, dass man Subdomains bzw. http://domain.de/blog2/ also Subordner verwalten kann. Dies kann unter Umständen nicht genügen und man möchte eine andere Domain für die 2 Webseite bzw. Blog nutzen. Dafür muss man zwar auch die DNS Einstellungen der 2. Domain mit einem Verweis auf die 1. Domain konfigurieren (Stichwort: Domain-Alias) aber auch WordPress muss dafür noch angepasst werden. Von Haus aus ist es nicht möglich, mehr als eine Domain zu verwalten. Dafür gibt es das Plugin WordPress MU Domain Mapping, welches eigentlich für das alte WordPress MU geschrieben wurde, aber auch in WordPress 3.0 seinen Dienst tadellos verrichtet. Nach der Installation muss man noch folgende Zeile in die wp-config.php einfügen. Dies kann man einfach vor oder nach die schon oben erwähnte Zeile machen.


define( 'SUNRISE', 'on' );

Nun läuft das Plugin und die Domains können konfiguriert werden. In diesem Plugin konfiguriert man dann unter Werkzeuge –> Domain Mapping die weiteren Domains und passt diese an die weiteren Blogs an. Unter Blog-Netzwerk –> Domain-Mapping konfiguriert man das Plugin für das Komplette Netzwerk.

Nun kann man schon WordPress mit verschiedenen Webseiten und Domains nutzen, auch wenn man nur eine Installation hat. Das Ganze ist sehr praktisch!

Achso, wer jetzt denkt, das hätte man auch schon von Haus aus alles aktivieren und mitliefern können, dass wäre eher nicht so ideal gewesen, da durch die MU Funktionen schnell die Permalink Struktur und so weiter verändert werden kann und somit bei unerfahrenen Usern schnell viel Links nicht mehr funktionieren und auch die Suchmaschinen alle falsche Links hätten. Daher muss man das wohl auch erst etwas umständlich aktivieren.

9 Kommentare zu “WordPress 3.0 mit mehreren Domains”


  1. Wordpress 3.0 und Multidomains auf Strandgucker sagt:

    […] in diesem Zusammenhang das Pluginn WordPress MU Domain Mapping, eine kleine Anleitung findet man hier. Nach ein paar Kleinigkeiten habe ich dies recht fix zum laufen gekriegt. Einziges Manko daran war […]


  2. tekka.de auf WP 3.0 | tekka.de sagt:

    […] Spannend ist nun, wie man mit einer einzigen WP Installation mehere Blogs bedienen kann. Das ist nicht ganz trivial und hat Vor- und Nachteile. Eine Anleitung gibt’s auf Disfunctions.de. […]


  3. Link-Ecke #20 | campino2k sagt:

    […] WordPress 3.0 mit mehreren Domains – Disfunctions.de Vor ein paar Tagen ist WordPress nun in der Version 3.0 erschienen. Mit dieser wurde das WordPress Multi User (MU) direkt in WordPress integriert. […]


  4. Maik Babenhauserheide sagt:

    Das ist wirklich eine sehr nützliche Funktion, die mir auch sehr gelegen kam.
    Auf 1&1 funktioniert das auch problemfrei.

    Allerdings habe ich jetzt versucht, das für einen Freund einzurichten, der bei Strato ist und da klappt das mit dem Domain Mapping nicht.
    Liegt das vielleicht am Anbieter?
    Gibt`s da nen Trick?
    Habe alles genau so gemacht, wie bei meinem Blog.


  5. Matthias sagt:

    Nicht das ich wüsste, nutzt dein Freund ein Hosting Paket oder einen (v)Server?
    Bei unserem Server läuft das auch mit der WordPressinstanz, die auch diesen Blog am Leben hält sauber.
    Was genau geht den schief? irgendwelche Fehlermeldungen?


  6. Maik Babenhauserheide sagt:

    Er hat ein Hosting-Paket.
    Das Problem ist, dass http://carmen-mueller.eu/wp-signup.php?new=kay-koslowski.eu erscheint, wenn man Kay-koslowski.eu eingibt.
    Eigentlich müsste so seine persönlich Homepage erreicht werden können.
    Eine Fehlermeldung kam nicht. Es funktioniert ganz einfach nicht. :-(


  7. Matthias sagt:

    @Maik Scheinbar hast du das Problem gelöst, willst du uns evtl. verraten wie?

    Würde mich sehr freuen!


  8. Halina sagt:

    Wow, das ist echt ein super-nützliches PlugIn. Zwar gehört die WordPress-Installation nicht zu diesen, die besonders aufwendig sind, aber Zeit sparen ist immer gut. 😉
    Möchte nicht wissen, wie viele solcher WP-PlugIns es noch gibt, die bisher unentdeckt blieben, Bei dieser Riesen-Auswahl gut möglich…


  9. Sven Hoppe sagt:

    Hallo und Vielen Dank für den tollen Beitrag.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>