Disfunctions.de

Das Blog der gnadenlosen Fehlfunktionen!

Archiv für Mai, 2011

Ghostscript PDFs zusammenfügen.

Erstellt von Fabian am 27. Mai 2011

Ich habe gerade die Mitschrift eines Mitstudenten eingescannt (ja wäre ich in die Vorlesung gegangen hätte ich mir das sparen können ;)). Jedenfalls hatte ich am Ende jede Seite einzeln als PDF und wollte natürlich ein PDF daraus erstellen, mit Ghostscript ging das erstaunlich einfach.

Mittels

gs -dBATCH -dNOPAUSE -q -sDEVICE=pdfwrite -sOutputFile=Fertig.pdf *.pdf

fügt man alle .pdf Dateien im Ordner zur Datei Fertig.pdf zusammen.

Außerdem habe ich mich auch noch auf die Suche nach brauchbarer OCR-Software gemacht um die Datei durchsuchbar zu machen, da habe ich allerdings noch nichts brauchbares gefunden.

Abgelegt unter Allgemein, Linux, Tutorials | 2 Kommentare »

M4a zu Mp3 mit dem Mac konvertieren

Erstellt von Lukas am 23. Mai 2011

Oftmals brauch man einen Konverter um Dateien umzuwandeln. In diesem Fall ist das ganze denkbar einfach, denn alles was man unter Mac brauch, ist schon von Haus aus installiert. Alles was man tun muss ist eine kleine Änderung in den Itunes-Einstellungen vornehmen.

 

1. Itunes öffnen, Einstellungen -> Allgemein -> Importeinstellungen -> Importieren Mit: Mp3-Codierer

2. Nun die Lieder die ihr in Mp3 umwandeln möchtet der Itunes Mediathek hinzufügen.

3. Entsprechende Lieder in der Mediathek makieren und via Rechtsklick „Mp3-Version erstellen“ auswählen.

Die Lieder werden dann im Mp3-Format unter MacintoshHD -> Benutzer -> Benutzername -> Musik -> iTunes Media -> Music  gespeichert. Das wars schon =)

Durch diese Einstellung werden Lieder die von CD importiert werden übrigends auch als Mp3 gespeichert. (iTunes 10.2.2)

Abgelegt unter Mac, Tutorials | 2 Kommentare »

Network unreachable – Postfix fatal error

Erstellt von Matthias am 21. Mai 2011

Postfix Logo

Postfix

In Ubuntu Server scheint unter bestimmten Vorraussetzungen in Zusammenhang mit der Netzwerkverwaltung und Postfix ein Bug zu existieren. Durch diesen geht das Netzwerk nach einem Systemstart nicht online und konfiguriert sich nicht automatisch über DHCP. D.h. also durch diesen Bug ist es nicht möglich eine Online Verbindung herzustellen, dies ist insbesondere bei einem Server ärgerlich, da hier dann auch eine Verbindung via SSH nicht möglich ist. Somit ist also auch eine Behebung des Problems nicht ohne physischen Zugang oder ähnliches zum Server möglich. Wie stellt man nun fest ob man dieses Problem hat? Wenn man den Server startet und dieser keine Verbindung herstellt, bzw. man diesen noch nicht mal an-pingen kann ist man nah dran. In diesem Fall scheitert auch ein manueller Versuch via

 

 



/etc/init.d/networking restart


und daraufhin erscheint am Ende die Fehlermeldung



postconf: fatal: open /etc/postfix/main.cf: No such file or directory


Allem Anschein nach hindert auch ein unbenutzter und unkonfigurierter Postfix an der korrekten Funktionsweise des Netzwerkes, bei mir trat der Fehler außerdem auch sporadisch und nicht immer reproduzierbar auf. In Launchpad gibt es zu ähnlichen Problemen einen Bug, der seit 2006 existiert und bis heute immer wieder bestätigt, aber scheinbar nicht behoben wird.

Lösen kann man das Problem durch ein paar einfache Schritte, welche mit einem Ubuntu 10.04 LTS Server einwandfrei funktioniert haben. Zuerst erstellt man die von Postfix vermisste Datei mittels



sudo cp /usr/share/postfix/main.cf.debian /etc/postfix/main.cf


und anschließend lässt man den Index von Postfix neu erstellen



sudo newaliases


und startet Postfix neu.



service postfix restart


Nun sollte alles wieder funktionieren, eventuell muss man einen restart durchführen oder lässt die Netzwerkanbindung mittels



/etc/init.d/networking restart


neu konfigurieren, wenn nun kein Fehler mehr kommt und man einen ping zu anderen Geräten ausführen kann funktioniert wieder alles.

 

Abgelegt unter Linux, Open-Source, Server, Tutorials, Ubuntu, ubuntuusers.de | Keine Kommentare »