Disfunctions.de

Das Blog der gnadenlosen Fehlfunktionen!

Digitales LSD

Erstellt von Fabian am Montag 1. Februar 2010

Das Ipad ist erschienen und alle schreien wie „schlecht“ es doch ist. Nun ja dazu sollte sich jeder einfach selbst seine Meinung bilden wie ich finde. Um dazu vielleicht nochmal einen neuen Ansatzpunkt zu liefern ist dieser Artikel aus der Süddeutschen Zeitung recht interessant wie ich finde.

4 Kommentare zu “Digitales LSD”


  1. Vincent sagt:

    Das iPad ist zwar nicht das was alle erwartet haben, also ein Tablet-PC(Mac) mit OS X sondern ein größerer iPod Touch mit UMTS. Das es kein Tablet Mac ist enttäuscht viele, aber Apple hat auch nie gesagt das es ein Tablet-Mac wird. Es ist viel mehr, da es in der von Mac vorgesehenen Ausstattung und Nutzen super geworden ist. Es geht Mac ja beim iPad hauptsächlich um Mobilität und Qualität, sowie das man mal eben seine Emails schnell Lesen und auch mal zwichendurch Surfen kann. Die finale Umsetzung des iPas ist grandios. Es verspricht alles das was man braucht um mal schnell zu surfen oder eben sich zu Organisieren. Und dies geht durch den größeren Bildschirm viel schneller als beim iPod-Touch/iPhone.

    Also sind die ganzen Buh!-Rufe der Leute unbegründet. Nur weil sie nicht das bekommen was sie dachten. Das ist wie wenn jemand sagt er schmiert ein Brot. Irgend jemand sagt es wäre toll wenn Nutella drauf ist. So wird das wietergeleitet und irgendwann denkt einer es wird ein Nutella Brot. Und am Ende ist es ein Marmeladenbrot. (Verzeiht mir für die schlechte Metapher)

    Ach und eine Marmeladenbrot ist meistens fruchtiger und leckerer 😀 find ich


  2. Lukas sagt:

    Ich denke eher die Enttäuschung beruht darauf, dass das Ipad einfach keine wirkliche Neuerung ist oder bietet. Es ist wie bereits erwähnt einfach ein großes Iphone. Und ich denke den Leuten fehlt das Neue, das Besondere was Apple sonst seinen Geräten mitgibt.

    Ich denke ers dauert auch nicht lange bis Apple MacBook Tablets raus bringt, zumal es die ja schon von einigen Firmen umgebaut zu kaufen gibt: http://eshop.macsales.com/shop/Modbook


  3. Matthias sagt:

    Die sogenannte Web 2.0 Generation will aber nicht nur Inhalte konsumieren, sondern auch produzieren. Und das ist mit dem iPad so gut wie unmöglich beziehungsweise sehr begrenzt. Und das ist meiner Meinung einer der Haupt-Kritik Punkte. Außerdem ist auch allen klar, dass die Apple Hypes jedesmal sinnlos sind und keinem außer Apple was bringen. Wenn die User Gemeinde jedes mal drauf abgeht ist das deren Sache, da musst du, Vincent, aber nicht sagen dass du da nicht weit vorne mit am Start wärest!

    Danke Fabi für den interessanten Artikel.


  4. Vincent sagt:

    😀 Denkst du ich hab bei Apple das Stockholmsyndrom?? 😀

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>