Disfunctions.de

Das Blog der gnadenlosen Fehlfunktionen!

Plesk – ein anfänglicher Erfahrungsbericht

Erstellt von Matthias am Donnerstag 1. Oktober 2009

Die Plesk Übersicht

Die Plesk Übersicht

Hier hatte ich geschrieben das wir auf einen neuen Server umgestiegen sind. Dieser läuft bekanntlich bei Strato. Da Strato standardmäßig die Ubuntu Distributionen auch mit Plesk bereitstellt und ich dieses eh mal ausprobieren wollte, nutzen wir momentan eben Plesk auf Ubuntu Server. Vorher habe ich auf dem alten vServer Webmin benutzt. Um es direkt Vorweg zu nehmen, Plesk und Webmin unterscheiden sich sehr stark. Plesk ist sehr durch designet und hat eine meist gut durchdachte GUI. Webmin hat nicht eine so arg stylishe GUI, ist aber dafür viel funktionaler und teilweise einfacher zu handhaben. Und natürlich auch Open-Source, was Plesk leider nicht ist.

Trotzdem bin ich recht zufrieden mit der Entscheidung diesmal Plesk zu verwenden, da diesmal ja auch Lukas und noch der ein oder andere Zugriff auf bestimmte Bereiche mit seinen Domains usw bekommen soll, was mit Plesk eben echt komfortabel geht.

Außerdem ging es zumindest mir so, dass die Einarbeitungszeit und Übersichtlichkeit bei Plesk weit besser ist als bei Webmin.Wer also eher was kleines mit dem eigenen Server vor hat bzw. auch Kunden oder ähnliche direkt Zugriff zu Webmail, Datenbanken und Domainverwaltung geben will, der kann das mit Plesk sehr komfortabel machen. Wer wirklich mehr damit vorhat, bzw. mehr auf Konfigurierbarkeit setzt ist mit Webmin besser beraten. Wobei ich mittlerweile sehr viel über die Konsole mache, weils schneller geht und vor allem oft auch genauer! Und ich dann auch genau weiß was passiert und nicht schauen muss was nun alles verändert wurde.

Plesk

Plesk

2 Kommentare zu “Plesk – ein anfänglicher Erfahrungsbericht”


  1. peter-T sagt:

    Schon mal das Stress-Free-Theme für Webmin versucht? Damit macht das erst richtig Spaß! Das Standard-Thema ist wirklich eine Zumutung für die Augen…


  2. DIDIOpladen sagt:

    Das Flaggschiff Plesk…
    …dennoch haben viele Probleme mit dem Sch**ß 😛
    Bei mir konnte ich keine Dateirechte setzen und auf die mySQL-Datenbank konnten die Scripte nicht zugreifen
    Ein Bekannter der sich um mehrere Server kümmert meinte:“Scheiß das Zeug runter und installiere Apache, PHP, mySQL und was du noch brauchst so, ist zwar etwas aufwendiger, aber es funktioniert!!!“
    Soviel zu meinem „Plesk – ein Serveranfänger Erfahrungsbericht“ 😉

    Grüße DIDIOpladen

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>