Disfunctions.de

Das Blog der gnadenlosen Fehlfunktionen!

[Linux] Truecrypt unter Fedora installieren

Erstellt von Matthias am Montag 10. August 2009

Wenn man Truecrypt unter Ubuntu  bzw. OpenSuse installieren will, ist das ganze ziemlich einfach. Man lädt sich einfach das fertige Paket von der Truecrypt Downloadseite herunter und installiert sich dieses. Bei anderen Linux-basierten Systemen ist dies schon nicht mehr ganz so einfach. Dies hat auch Fabi an Fedora festgestellt und mir dafür eine grobe Anleitung mit Tipps und Tricks geschickt. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

Im Folgenden wird erklärt wie man Truecrypt 6.2a unter Fedora 11 installiert und vollständig zum Laufen bringt. Dies sollte aber auch mit älteren Truecrypt Versionen und auch auf älteren Fedora Systemen funktionieren. Man sollte wirklich jeden Schritt nacheinander abarbeiten, sonst wird es schief gehen.

1. Den Linux Sourcecode von hier herrunterladen

2. Anschließend die Source auf dem System entpacken mit folgendem Befehl


# tar xvf TrueCrypt\ 6.2a\ Source.tar.gz

3. Nun die nötigen Libraries installieren mit folgendem Befehl


# sudo yum install nss-pkcs11-devel fuse-devel wxGTK wxGTK-devel

Eventuell benötigt ihr noch folgende Pakete, wenn sie nicht berreits installiert sind
-gnome-keyring-devel
-gcc-c++
Dies kann man über folgenden Befehl installieren:


# sudo yum install gnome-keyring-devel gcc-c++

4.Cryptoki include Ordner exportieren per Befehl


# export PKCS11_INC=/usr/include/gp11

5. Make laufen lassen
Hier kann es zu folgenden Fehlermeldungen kommen:


../Common/SecurityToken.cpp:660: error: ‘CKR_NEW_PIN_MODE’ was not declared in this scope
../Common/SecurityToken.cpp:661: error: ‘CKR_NEXT_OTP’ was not declared in this scope

Dann müsst ihr:
5.a Die Datei SecurityToken.cpp im Ordner Common mit einem Editor öffnen.


# gedit /truecrypt-6.2a-source/Common/SecurityToken.cpp

5.b Zeilen 660 und 661 mit // auskommentieren, sollte dann so aussehen:


//TC_TOKEN_ERR (CKR_NEW_PIN_MODE)
//TC_TOKEN_ERR (CKR_NEXT_OTP)

(Anmerkung:Diese beiden Zeilen dienen dazu um Fehlermeldungen zu produzieren, als Folge könntet ihr dann eine weniger klare Fehlermeldung bekommen)
5.c Abspeichern und nochmals Make starten.

6.Truecrypt ist jetzt kompiliert, ihr findet die ausführbare Datei im ‚Main‘ Ordner. Um den Zugriff komfortabler zu machen kopieren wir es noch in den ‚bin‘ Ordner


# sudo cp Main/truecrypt /usr/local/bin

7. Jetzt könnt ihr truecrypt per Konsole mittels:


# cd /user/local/bin
# truecrypt

starten, oder mittels rechtsklick auf dem Desktop einen Starter erstellen.

8. Solltet ihr die Fehlermeldung Need tty to run sudo bekommen:


# sudo visudo

Kommentiert hier die Zeile Default requiretty mittels # aus

Das war dann auch schon alles. Bei Fragen oder Problemen könnt ihr gerne die Kommentare benutzen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>