Disfunctions.de

Das Blog der gnadenlosen Fehlfunktionen!

alternativen DNS-Server unter Ubuntu benutzen

Erstellt von Matthias am Montag 8. Juni 2009

INFO: In diesem Artikel geht es nicht um das Betreiben oder Installieren eines DNS-Servers sondern um das Nutzen eines anderen DNS Servers, als den, den man von seinem Provider vorgegeben bekommt.

Manchmal gehen einem die DNS-Server der Provider mächtig auf die Nerven. So auch mir in den letzten Tagen/Wochen. Mein Provider zeigt bei Vertippern oder Domains die es nicht gibt immer Suchvorschläge an. Soweit so gut. Wäre ja auch alles ganz schön, wenn da nicht gerade ziemlich schwachsinnige Suchergebnisse und vor allem Ergebnisse die 10 mal schlechter als die von Google sind, kommen würden. Daher habe ich mir nun einen alternativen DNS-Server eingetragen der von der German Privacy Foundation betrieben wird. Dort werden für DNS Server folgende IP’s angegeben:

87.118.100.175
62.141.58.13
87.118.104.203
94.75.228.29
85.25.251.254

Eine davon aussuchen, ist ziemlich egal welche, und dann bei Ubuntu (8.10) unter „System–>Einstellungen–>Network Configuration“  die verwendete Verbindung auswählen, auf „Bearbeiten“ klicken und unter dem 3. tab (IPv4-Einstellungen) die Methode auf „Automatisch DHCP (nur Adressen)“ einstellen anschließend weiter unten unter „DNS-Server“ eintragen. Nun OK klicken und die Netzwerkverbindung einmal kurz neu starten. Ab sofort wird nun der alternative DNS-Server verwendet.

Die Angegeben Server sind übrigens vollkommen Zensurfrei und durch DNSsec auch sicherer als viele herkömmliche DNS Server.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>