Disfunctions.de

Das Blog der gnadenlosen Fehlfunktionen!

Congstar und die Datenflat

Erstellt von Matthias am Dienstag 6. April 2010

Congstar Logo

Congstar Logo

Das Thema ist wohl eine zumindest bisher „Never ending Story“. Congstar hat bis heute keinerlei Möglichkeiten für Datenflats oder sonstige sinnvolle Verwendung von Datentarifen geboten. Bisher gab es für Prepaid Kunden nur die Möglichkeit für 35 Cent pro MB zu surfen bzw. für Postpaid und Vertragskunden denselben Preis pro Minute. Beides in der heutigen Zeit der Smartphones völlig untauglich. Die Minutenpreise kann man sich mit heutigen Smartphones nicht leisten, da die Meisten in der Standardkonfiguration immer online sind und man somit in einem Monat auf 15120€ kommen würde. Beim Prepaid sieht es zwar etwas besser aus, aber das ist auch völlig jenseits von gut und böse. Das Thema wurde dann auch lange im Congstar Forum diskutiert und schließlich gab es von Februar bis Ende März eine Abstimmung an der sich rund 700 Foren Benutzer (Achtung dies können auch nicht Congstar Kunden sein) beteiligt haben. In den Diskussionen dazu ging es immer hoch her und des Öfteren haben Moderatoren eingegriffen und ganze Postketten oder auch Teile von Posts gelöscht. Am Ende der Abstimmung ist ein Unentschieden zwischen Monatsflat und Tagesflat herausgekommen. Böse Zungen haben, auf Grund des rasanten Anstiegs der Tagesflat innerhalb weniger Stunden vor dem Ende, von Schiebung gesprochen, was die Stimmung natürlich weiter angeheizt hat. Die Abstimmung war dann Ende März geschlossen und die Kunden und User wurden wochenlang immer wieder vertröstet. Schon einige Tage vor Ostern stand dann intern fest, welcher neue Tarif eingeführt wird. Die User wurden aber weiter vertröstet.

Heute hat dann die Presse (z.B. Golem) über die Einführung einer Tagesflat berichtet und im Congstar Forum kam dies dann auch offiziell auf. Die Art der Flat gibt es schon seit 2 Jahren oder auch schon länger, Fonic bietet dies auch an. Congstar ist aber der Einzige, mir bekannte, Anbieter mit D1 Netz. Das man aber sogar diesen Vorteil schnell verspielen kann, zeigt Congstar heute auch noch direkt. Congstar lässt mit der Tagesflat nur UMTS Geschwindigkeit zu, HSDPA bzw. 3G sind ist nicht möglich. Ab einem genutzen Volumen von 200MB 500MB drosselt man sogar auf GPRS Geschwindigkeit. Gegen die Drosselung hab ich ja noch nicht mal was, solange man wenigstens HSDPA nutzen kann.

Also hat Congstar nun jede Menge Kunden vergrault und vor allem kann man wieder Smartphones nicht ernsthaft im Congstar Netz nutzen. Dabei sah es am Anfang der Geschichte ganz gut aus. Congstar hat ein gut frequentiertes Forum, in dem man auch wirklich Hilfe bekommt. Dann scheint es sogar so als ob man die Möglichkeiten des Web 2.0 nutzen will und lässt die User/Kunden über einen einzuführenden Tarif entscheiden. Schließlich führt man aber eine etwas eigenartige Diskussion, okay das war auch von den Usern abhängig, aber danach dann Wochenlang alle zu vertrösten war mehr als nur kontraproduktiv und hat den guten Ansatz schon wieder zu Nichte gemacht. Außerdem hat der Stick auch noch einen Sim-Lock drin, sodass man nur Congstar Karten verwenden kann.

Congstar Puzzle Logo

Congstar Puzzle Logo

Congstar hat in der Diskussion auch die schnelle Einführung anderer Tarife angekündigt, davon ist nun seit Tagen nichts mehr zu hören und auch eine direkte Frage meinerseits dazu wurde noch nicht beantwortet, wenn es dazu neues gibt, kommt das natürlich hier mit rein. Auf Golem ist die Rede von einer „Software“ auf dem Stick, die den Sim-Lock bewirkt, wenn damit nicht die Firmware gemeint ist, sonder eine weitere Software, dann wird man den Stick wohl nur mit Windows benutzen können, auch dazu hat sich Congstar nach meiner Frage noch nicht geäußert, ich hoffe aber dass Golem da nur eine etwas freie Formulierung verwendet hat.

Ich kann nur hoffen, dass man aus den Fehlern lernt und es das nächste Mal besser macht. Ach so zumindest ich werde heute mit Fehlermeldungen des MySQL Servers im Congstar Forum überschüttet, scheint also nicht alles so Rund zu laufen nach de Feiertagen, kann ja nur noch besser werden.

Wo wir nun schon dabei sind, hat jemand gute Tipps für Prepaid Anbieter mit gutem Netz und guten Monatsflats? Ich bin da immer noch auf der Suche!

49 Kommentare zu “Congstar und die Datenflat”


  1. Marvin sagt:

    Hey,

    ich kann dir MaxximData empfehlen, das hat meine Schwester und ist sehr zufrieden. Ist im netz von T-Mobile und du kannst mtl. kündigen. Du zahlst 19,95€ im Monat und hast 5 GB mit HSPA Speed.

    lG
    Marvin


  2. zero sagt:

    Nur eine kurze Frage am Rande: Warum genau erscheint dieser Artikel im uu.de-Planeten?


  3. Yoshi sagt:

    Also wie im Artikel bereits erwähnt die Fonic-Tagesflats. Geschwindigkeit ist Top und wo sonst bekommt man 15GB im Monat mit HSDPA für 25 Euro ?


  4. Quopp sagt:

    Auf meinen Asus eeePC 901GO Linux läuft Ubuntu-Netbook-Remix. Gern gehe ich damit über UTMS ins Internet. Von daher: relevant.

    Zum Thema:

    Schau dir mal Klarmobil an. Die bieten zum einen 19 ct/MB und zum anderen biete die auch Pauschaltarife fürs surfen an und das alles im D1-Net


  5. Richard sagt:

    @Zero: Weil die Planetenbetreiber bis heute einfach jeden Entry der beteiligten Blogs veröffentlichen und keinerlei Prüfung auf Ubuntu-Relevanz unternehmen. Was eigentlich ganz einfach wäre: Blogbetreiber auf sauberes Thementagging verpflichten und dann nach Tags filtern. Auf jeden Fall ist es nicht dem Autoren dieses Entries anzulasten, dass auf dem uu-Planeten ständig Kraut und Rüben zusammenwachsen.

    @Topic: Ich schließe mich der Frage des OT an. Ich selber nutze die MedionTalk Monatsflat (15 EUR, 5 GB, Eplus). Ist zwar zuverlässig erreichbar, wirkt aber langsam. Ich checke nicht regelmäßig, ob ich per UMTS oder HSDPA verbunden bin – hier im Schwabenländle, wo ich bin, scheint HSDPA aber noch die Ausnahme zu sein. Weiß jemand aus zuverlässiger Quelle, ob Eplus seinen Rückstand bei der HSDPA-Abdeckung, den es vor 1-2 Jahren hatte, inzwischen aufgeholt hat?


  6. Matthias sagt:

    So kurz erst mal zu der Sache die Zero angesprochen hat. Ich selber bin mir da teilweise, wie auch bei diesem Artikel unsicher! Mir geht es nicht darum nur mehr Hits oder Kommentare auf dem Blog zu haben, sondern dem Planeten bzw. dessen Lesern einen Mehwert zu bieten. Nun dachte ich eben, dass für viele die mobile Nutzung, ob mit Handy oder Laptop immer wichtiger wird und so dies auch angeschnitten werden sollte. Aber wie gesagt ich bin mir da selber nicht immer so sicher.
    Zu Richards Punkt, der Planet liest meistens nur bestimmte Kategorien oder Tag Feeds ein nicht den gesamten Blog. Nur wenn ich einen Artikel in die Kategorie ubuntuusers.de schiebe, wird er auch auf dem Planeten erscheinen.
    Ich wende mich aber auch nochmal ans Team um genauer zu erfahren wie das gehandhabt werden soll, bzw. wie das mit so nahen Themen wie oben ist. Das wirklich abwegige Sachen nicht im Planeten erscheinen sollen, sonder auf Planetenblogger erscheinen könnten ist mir klar!


  7. Mattias (ohne 'h') sagt:

    @Richard: Die Filterung nach Tags findet statt. Aus meinem Blog werden bspw. nur mit „Linux“ getaggte Posts durch den Planet gesaugt. In diesem Blog sind es vermutlich mit „ubuntuusers.de“ getaggte Posts.

    @Topic: blau.de hat sehr flexible, volumenbegrenzete Monatsflats und die Option einer Tagesflat.


  8. Barabbas sagt:

    @Richard:
    Mich wunder ja doch, mit welcher Selbstverständlichkeit du erklärst, dass das Problem bei uu liegt, wenn doch eigentlich jeder weiß, dass uu explizit einen Feed einfordert, auf dem nur Ubuntu-relevante Inhalte eingestellt werden.
    So gesehen liegt das Problem ausschließlich beim Blog-Betreiber. Und die Filterung nach Tags ist wenig hilfreich, da jemand, der einen irrelevanten Artikel in den Planeten-Feed packt, auch leichter Hand einen entsprechenden Tag setzen würde. Hat Matthias ja auch schon angedeutet.

    Kurzum: FAAAAAAAAAAlSCH 😉
    @Matthias:
    Ich würde auch eher sagen, dass das hier deutlich zu allgemein ist. Aber ist ja auch eigentlich egal ;). Deine Aufregung zumindest kann ich lebhaft nachvollziehen.

    Schönen Gruß,

    brb


  9. Richard sagt:

    @Mattias und Matthias: Okay, sorry, dann nehme ich meinen Vorwurf zurück. Das der uu-Planet ein wildes Durcheinander von „Das Ubuntu-Startmenu für Um- und Einsteiger“ und „Apache-Server per Telnet warten“ ist, gilt imho leider weiterhin. Wenn’s nach mir ginge, gäbe es Teilung des Planeten nach Ziel-Leserschaften/Benutzergruppen.

    Zurück zum Thema! Mattias, auch blau.de hat Eplus, oder? Surfst Du damit zuverlässig schnell?


  10. Richard sagt:

    Auch sorry @ Barabas! Ich sah hier wohl eine willkommene Gelegenheit, meiner grundsätzlichen Unzufriedenheit Ausdruck zu verschaffen!


  11. Matthias sagt:

    Ich fasse mal kurz die Kommentare zum eigentlichen Thema zusammen 😉

    maxximdata nur LaptopFlat nichts fürs Handy, ich bräuchte eine Sim für beides!

    blau.de, fonic, o2 nur E-Plus/o2 Netz, dem Vertraue ich nicht wirklich, ich will D1 oder Vodafone Netz haben, alles andere macht in meinen Augen wenig Sinn oder kann mich da jemand besserem belehren?

    Klarmobil berechnet 19 Cent pro Minute telefonieren und pro SMS, aber die Datenoption ist interessant! EDIT: klarmobil nutzt bei Datentarifen auch das o2 netz, siehe FAQ!

    Hat jemand sonst noch gute Empfehlungen?


  12. Das Wort sagt:

    Ich bin auch sehr unzufrieden über das Angebot der Flats in Dtl.

    Was ich mir wünschen würde ist eine Internetflat für Smartphones allerdings so dass das Telefonieren teurer wird, da ich eigentlich fast nie telefoniere wenn ich unterwegs bin.


  13. Kalumba sagt:

    Aldi? Gedrosselt ab 5GB (pro Tag: ab 1GB) und nur das E-Plus-Netz. Aber eben: das Ganze für 15.- Euro im Montag.

    Zudem ist der Stick dazu wohl Ubuntu-kompatibel. Hier ist allerdings der Nachteil, dass der 50-Euro-Stick obligatorisch ist und zudem noch die 13-Euro-Aldi-Talk-Prepaid-arte gekauft werden muss.


  14. Matthias sagt:

    Jop das ist ein weiteres Punkt der stört, man kann fast nirgends was ohne einen Stick kaufen, weil z.B. ich habe schon einen Stick und will nur eine Sim Karte haben mit der ich billiger Telefonieren/SMSen und surfen(mit Flat) kann, dass ganze noch mit Prepaid, aber das zu finden ist mehr als nur schwierig in D.


  15. Das Wort sagt:

    Nö den Vertrag von Aldi kannst du mit jedem Stick nutzen! Z.B mit dem Huawei E169G


  16. Richard sagt:

    @Kalumba: Die Ubuntu-Kompatibilität kann ich bestätigen. Läuft out-of-the-box. Einstecken und los! Bin mir nicht sicher, ob der UMTS-Stick obligatorisch ist – in jedem Fall ist er simlock-frei, läuft also auch mit SIMs anderer Netze (laut Netzuserberichten). Eine Aldi-Talk-Prepaid-Karte habe ich nie gekauft – lediglich den Stick und eine einzige MedionTalk-SIM. Noch ’n bissl Guthaben drauf geladen, Monatsflat gebucht, fertig.


  17. Mattias (ohne 'h') sagt:

    @Richard: Ich nutze momentan Simyo mit der 1GB-Flat – allso ebenfalls E-Plus wie blau.de (bei einer neuen SIM-Karte würde ich wegen der flexibleren Tarifstruktur eher zu blau.de als zu Simyo greifen). In Großstädten habe ich meist 3.5G, allerdings oft mit künstlicher Limitierung auf 1,5GB/s oder 768kBit/s. Auf dem Land draußen eher normale UMTS-Geschwindigkeit mit 384kBit/s. Ich habe als Fallback noch eine Vodafone-SIM mit ein paar Euro Guthaben, mit der ich ggf. über den APN event.vodafone.de eine Tages- oder Wochenflat mit etwas besserer Abdeckung buchen kann.

    Ich fahre ganz gut mit der Kombination: E-Plus mit günstiger Flat für den Alltagsgebrauch und das Always-On-Smartphone und D2, wenn ich mal höhere Geschwindigkeiten benötige oder vor Ort E-Plus immer wieder abbricht.

    Zurück zum Off-Topic: IMHO wäre dieser Beitrag im UU-Planet berechtigt, wenn Konfigurationsbeispiele erwähnt würden, bspw. welchen APN muss ich eintragen, um die Congstar-Dayflat zu nutzen? Erfolgt die Abrechnung automatisch bei der ersten Einwahl am Tag (wie bei Medion Mobile) oder erst nach Buchung in einem Web-Frontend (wie bei Vodafone?).


  18. Kalumba sagt:

    @Das Wort: Ja, das schon – aber Du bekommst hlt den Vertrag nicht ohne Stick, das ist ein Koppelangebot. Eine Möglichkeit wäre natürlich, den überzähligen Stick nach Vertragsabschluss über E-Bay zu verkaufen.


  19. Das Wort sagt:

    Bei Nord oder Süd, denn bei uns gings auch ohne, wenn man einfach nett fragt.


  20. Kalumba sagt:

    Nord, Informationen sind von der Website. (Lässt sich nicht direkt verlinken.)

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>