Disfunctions.de

Das Blog der gnadenlosen Fehlfunktionen!

Dropbox Weboberfläche hat ein Update bekommen

Erstellt von Matthias am Samstag 12. September 2009

Das neue Webinterface

Das neue Webinterface

Gestern flatterte in meinem Feedreader eine Meldung des Dropbox Teams ein. Der englischsprachige Blog des Dropbox Teams ist übrigens immer ganz interessant und mit Humor geschrieben. In dem neuen Blog-Artikel geht es um ein Update der Dropbox Weboberfläche. Nun erstmal zu den Fakten. Ich habe die offiziellen Änderungen mal etwas frei ins Deutsche übersetzt um sie euch hier zu präsentieren:

– Schöner
– Mehrfach-Auswahl in der Weboberfläche
– Echte Massenfunktionen (mit Statusanzeige für große Dateioperationen)
– Die Möglichkeit zum herunterladen eines zip Archives von ausgewählten Dateien und Ordnern
– Suchfunktion im Datei Browser
– Wichtige Verbesserungen in der Navigation
– Googlemail Tastatur-Shortcuts
– Optimierte Version der Seite für Mobile Geräte (für nicht iPhone Benutzer)
– Unzählige GUI und Bedienbarkeits Verbesserungen
– Neuer „Getting Started“ Tab

Ich muss sagen die Vielzahl der Verbesserungen und neuer Optionen hören sich nicht nur gut an, sondern bringen das Web-Interface auch weiter. Es sieht wirklich hübscher aus. Sicherlich wie bei all diesen Dingen aber eine Frage des Geschmacks.

Das neue Webinterface

Das neue Webinterface

Was ich vor allem sehr gut finde ist die überarbeitete Hilfe, in der sich Dropbox auch ziemlich gut mit Linux beschäftigt. Viele Fragen und Probleme werden dort beantwortet. Aber Dropbox bietet ja schon seit langem einen sehr gute Linux Unterstützung an. Das finde ich sehr löblich! Alles in allem finde ich das neue Design gelungen und sehr zu Dropbox passend. Wen so Sachen wie den neuen Getting Started Tab stören kann diesen auch sehr einfach wieder deaktivieren. Dafür gibt es einen Link unten Links auf der geöffneten Getting Started Seite.

Die Linux Hilfe Seite

Die Linux Hilfe Seite

Ansonsten kann ich hier wohl auch nur nochmal sagen, schaut es euch einfach an und bildet euch eine eigene Meinung darüber.

Mittlerweile habe ich aus meinem Free Account einen 5GB gemacht. Bzw. eigentlich habt ihr dies gemacht, denn in meinem letzten Artikel über Dropbox habe ich meinen Ref-Link erwähnt und viele haben anschließend diesen genutzt und mir so jeweils 250MB Bonus Speicherplatz geschenkt. Nun habe ich eben die 5GB voll und außerdem bin ich jetzt ein offizieller Dropbox Guru und habe dafür einen Stern bekommen. FREU!Der Referall Status zeigt aber immer noch an, das ich erst 2,75GB Bonus Space bekommen habe, dies liegt wohl daran dass ich schon von Anfang an 250MB mehr hatte, weil ich damals auch schon einen Ref-Link irgend eines anderen genommen hatte. Nun ist natürlich die Frage ob ich dann im Endeffekt 5,25GB haben kann oder ob doch bei 5GB Schluss ist. Naja das wird sich wohl demnächst mal zeigen. Hier erstmal ein großes Danke an die Leute die mir da 250MB gut geschrieben haben. Das hat mich schon gefreut!

dropbox-update-2

9 Kommentare zu “Dropbox Weboberfläche hat ein Update bekommen”


  1. benb sagt:

    So, jetzt kannste mal gucken ob du noch mehr Speicher bekommen hast.


  2. matthias sagt:

    Danke an euch! Ich hab jetzt 5,25gb und bei allen die nach Ben den Link von mir benutzt haben ist keine Erhöhung mehr gekommen! Da eben die 3gb max voll sind.


  3. Tobias sagt:

    Bin jetzt auch grad neuer Dropbox user . Find den Service gut .


  4. Tom sagt:

    Hallo!

    Danke für den Artikel.

    Falls jemand sich anmelden will und 250Mb mehr Platz geschenkt haben möchte:

    https://www.getdropbox.com/referrals/NTkzNzM1OTk

    Ich erhalte dadurch auch 250Mb dazu.

    Gruß
    tom


  5. Andi sagt:

    Auch ich freu mich sehr über 250 MB mehr, falls jemand sich noch nicht angemeldet hat und auch gerne 250 MB mehr haben möchte:

    https://www.getdropbox.com/referrals/NTE2ODQ5Njk


  6. Christian sagt:

    Hmm,

    warum stehen alle so auf Dropbox? Mit 5 GBytes kommt man im Zweifelsfalle nicht weit – jedenfalls wenn es um Backups geht. Ich nutze daher ADrive(.com), wo es 50 GBytes für lau gibt. Will man allerdings eine Einbindung z.B. unter Nautilus, dann kostet das gute $6/Monat.

    Oder man nimmt die 14tägige Testperiode und versucht, die 50 GiG innerhalb dieser vollzubekommen 😉 ich hab’s geschafft. Im kostenlos-Account kann man dann noch via Javaclient drauf zugreifen.

    Gruss
    Christian


  7. matthias sagt:

    @Christian: mir geht es dabei nicht um Backups, sondern das ich die wichtigsten Daten, Datenbanken für Lesezeichen und Passwortmanager immer auf allen Systemen verfügbar habe und diese überall gleich aktuell sind. Für Backups reichen die 5gb sicher nicht, mir würden da aber auch keine 50gb reichen. Dafür habe ich eben weitere externe Festplatten, die ich wie das meiste bei mir verschlüsselt habe und teilweise auch extern lagere. Das hört sich jetzt vielleicht krank an, das ich so einen Aufwand für Backups betreibe, aber mir sind einmal durch einen Plattencrash alle Daten abhanden gekommen und damals hatte ich kein vernünftiges, aktuelles Backup, was mich im Nachhinein sehr ärgert. Daher übertreibe ich es jetzt lieber mal ein bisschen, aber bin mir sicher das ich immer alle wichtigen Daten in wenigen Stunden wieder voll verfügbar habe und unter Umständen nur eine kaputte Festplatte austauschen muss. Und Speicherplatz kostet heutzutage ja kaum noch was, daher kann man sich das auch leisten.

    @Tom und Andi: macht ruhig weiter Werbung, ich kann euch auch noch Werbeplätze verkaufen. 😀


  8. Christian sagt:

    @Matthias:

    Ah so, verstehe. Naja für die wichtigsten Daten online hat mein NAS einen ftp 😀 Falls dieses aber mal das Zeitliche segnet, habe ich mich für ein Online-Backup entschlossen. Klar reichen da 50 GBytes nicht. Aber die Digitalbilder der letzten 10 Jahre passen da recht gut rein. Und das ist für mich letztendlich das Wichtigste, was sonst im Ernstfall unwiederbringlich verloren wäre.

    Zur Sicherung der mp3-Sammlung reicht mir ein einfaches Textfile mit den Ordnernamen 😉
    Und ’ne Meeeeenge Bandbreite in einem VPN.

    Deine Sicherungsstrategie finde ich zwar sinnvoll, aber Du hast ein Problem, da inkrementelle Backups nicht ohne weiteres möglich sind und Du ein Problem hast, wenn Du nicht unterschiedliche Lagerstätten nutzst. Mal vom Zeitaufwand Platte holen –> Backup –> Platte zurückbringen abgesehen.


  9. Giorgo sagt:

    würd jemand meinen Reflink nutzen wollen um mir zu helfen?

    http://www.dropbox.com/referrals/NTQwNzYwOTk5

    Danke!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>