Disfunctions.de

Das Blog der gnadenlosen Fehlfunktionen!

Ixquick – Anonyme Suche

Erstellt von Matthias am Sonntag 21. März 2010

Ixquick Suche Logo

Ixquick Suche Logo

Wer sich ein bisschen mit Suchmaschinen beschäftigt hat und diese nicht nur als Dienst nutzt, weiß, dass vieles was man eingibt von diesen gespeichert und analysiert wird. Vor allem Google ist da oftmals vorne mit dabei. Inwiefern das nun gut oder schlecht ist, kann jeder für sich selbst beantworten. Um eine Alternative, wie man gute Suchergebnisse erhält und keine Daten verrät, handelt es sich bei Ixquick.

Diese Metasearch aus den Niederlande, fasst verschiedene Suchmaschinen wie Bing, Yahoo, Ask und viele mehr zusammen und listet diese als Ergebnisse auf. Es wird aber nicht nur eine reine Suche angeboten, man kann auch eine Bilder-, eine Video- und eine Telefonbuchsuche nutzen. Neben Englisch und Deutsch stehen auch verschiedene andere Sprachen zur Verfügung. Außerdem bietet Ixquick direkt aus der Suche zu jedem Suchergebnis einen sehr schnellen Aufruf über einen Proxy Server bereit. Dazu weiter unten mehr.

Um Ixquick im Firefox zu nutzen, kann man verschiedene Wege gehen. Ich habe Ixquick als Suchmaschine im Suchfeld und auch im Adressfeld. Ich nutze das Ganze unter Ubuntu, man kann die folgenden Schritte aber auch unter anderen Betriebssystemen mit Firefox nutzen.

Zuerst zum Suchfeld, dies ist relativ einfach. Man muss einfach nur  auf die Hinzufügen Seite gehen und dort die entsprechenden Einstellungen vornehmen. Neben dem AGB Akzeptieren ist die Sprachwahl vorhanden und vor allem, was viel interessanter ist, die Nutzung von HTTPS. Wenn man dies aktiviert, nutzt man die Suche immer über SSL, das macht die Sache neben der Anonymität sicherer. Nach dem Auwählen der Optionen klickt man einfach auf Installieren und setzt dies noch als Standardsuche im Firefox. Schon nutzt man Ixquick über das Suchfeld mit SSL. Also sicheres und anonymes Suchen!

Etwas komplizierter wird es nun, wenn man, so wie ich auch des Öfteren, über die Adresszeile Begriffe eingibt und so auch Suchergebnisse erhalten will. Dies ist auf der Ixquick Seite leider nicht dokumentiert und auf eine E-Mail Anfrage habe ich auch keine Antwort erhalten. Aber trotzdem geht es! Dafür muss man folgende Schritte machen:
In die Adresszeile about:config eingeben und die Sicherheitsabfrage bestätigen, dann keyword.URL suchen, darauf doppelklicken und als Wert https://eu2.ixquick.com/do/metasearch.pl?query= eingeben. Alles was vorher drin stand natürlich noch löschen. Anschließend kann man die about:config wieder schließen. Auch hier sucht man nun über eine mit SSL verschlüsselte Verbindung.

Auf den Dokumentations-Seiten von Ixquick findet man sonst auch noch einige hilfreiche Sachen, wie die Suchsyntax und einiges mehr. Die Funktion die Ixquick mit dem Proxy anbietet ist besonders interessant, da direkt neben jedem Suchergebnis ein dezenter Hinweis auf den Proxy ist, wenn man diesen anklickt wird die entsprechende Webseite direkt über den Ixquick Proxy aufgerufen, der sehr schnell ist.

Ixquick Proxy Funktion

Ixquick Proxy Funktion

Ixquick finanziert sich über Werbeeinblendungen bei den Suchergebnissen, diese sind aber deutlich abgegrenzt und nur oben bzw. unten sichtbar. Diese laufen auch nicht über einen Anbieter wie GoogleAdsense, dies wäre ja wiederum fatal. 😉 Die Werbung lässt sich zwar auch einfach mit AdBlock Plus oder ähnlichen Werbeblocker ausblenden, aber bei einem guten Service, wie Ixquick, kann man diesen ja auch mal unterstützen und seinen Werbeblocker für diese Seiten ausschalten. Außerdem bietet Ixquick auch noch eine Browsersymbolleiste an, aber zumindest für mich sind diese mittlerweile gestorben, ich kann damit irgendwie nichts anfangen.

Die Google Suche ist bei Ixquick leider nicht integriert, aufgrund von technischen Beschränkungen seitens Google. Dies ist meiner Meinung nach das größte Manko an Ixquick und so greife ich bei speziellen Sachen doch ab und zu noch auf Google zurück.

Und nun noch die Frage an Euch: Wie nutzt ihr Suchmaschinen? Wie achtet ihr auf eure Sicherheit und Anonymität dabei? Ist es euch egal wenn Google über Jahre hinweg sammelt, was euch alles interessiert.

12 Kommentare zu “Ixquick – Anonyme Suche”


  1. Ein Schuh für Schäuble » Metasuchmaschine mit Proxy – Ixquick | sagt:

    […] http://www.disfunctions.de/webseiten/ixquick-anonyme-suche/ Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 21. März 2010 um 22:55 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Material, kurz Gepostet abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden. […]


  2. Noname sagt:

    Ähm, muss diese DVU-Seite von „Schlaffi“ dort stehen bleiben?


  3. Matthias sagt:

    Nein natürlich nicht! Ich kannte diese Seite nicht und habe nur den Link gesehen, der noch gerade so akzeptablen Inhalt hatte. Danke für deinen Hinweis, wir wollen selbstverständlich so was nicht unterstützen und auch nicht darauf verlinken!

    Für alle anderen die nicht verstehen um was es geht, vor Noname stand noch ein anderer Kommentar, der nur einen Link zu einer Webseite enthielt die von der DVU betrieben wird! Ich habe diesen Kommentar nun gelöscht, dies war aber eine absolute Ausnahme normalerweise werden hier keine Kommentare gelöscht. Zumindest solange Sie auch vor unserem Gewissen vertretbar sind, was hier eindeutig nicht mehr der Fall war.


  4. Noname sagt:

    Ein, ganz ehrlich gemeintes, Danke schön!


  5. Mari*us sagt:

    Ich habe eben mal nachgesehen und nutze Ixquick seit Juli 2008 (http://marius300482.wordpress.com/2008/07/04/web-privatssphare-war-gestern-und-heute/). Google ist damals aus der Suchleiste geflogen und ich habe meine Suchgewohnheiten an Ixquick angepasst. Ich bin sehr zufrieden mit der Suchmaschine und meine Suchtechnik ist sehr viel besser geworden (Weil Google mir nicht mehr das Denken abnimmt).
    Ich kann Ixquick nur empfehlen.


  6. Nödel sagt:

    Ach, es gibt so viele Suchmaschinen, die irgenwie schöner als Google sind, aber Google gibt nun mal die besten Ergbnisse aus. Wenn ich nach was ziemlich speziellen suche, also z.B. einer Fehlermeldung beim Programmieren, dann komm ich nur mit Google weiter. Ixquick benutze ich aber auch, wenn mir z.B. der genaue Name einer bestimmten Internetseite nicht einfällt. Also was „einfaches“, dafür kann man das schon nehmen 😉


  7. kyio sagt:

    die testsuchen die ich gerade mit ixquick gemacht habe, lieferten leider keine guten ergebnisse. im genaueren wurden mir zwar ergebnisse geliefert die „passen“, aber in sachen aktualität fällt die suchmaschine durch. ich werde ixquick den nächsten monat mit benutzen


  8. Matthias sagt:

    @Mari*us:Das ist natürlich auch noch ein guter Punkt, der mir noch gar nicht so aufgefallen ist, wenn du Ixquick schon so lange benutzt, hast du ein paar Tricks oder Besonderheiten die man beachten muss, gefunden?
    @Nödel: Ja wie gesagt, für speziellere Sachen nutze ich auch Google, weil einfach bessere Ergebnisse kommen, aber für das meiste Alltägliche reicht Ixquick mir völlig aus.
    @Kyio: Ich glaube schon das Ixquick bei jeder Suchanfrage diese auch erst bei Bing usw. abfragt, oder sehe ich das jetzt falsch? Von daher wäre Ixquick genauso aktuell wie die verwendeten Suchmaschinen


  9. Mari*us sagt:

    Wer in Ixquick sucht, darf keine Googleergebnisse erwarten. Problem hierbei sind aber nicht die Ergebnisse an sich sondern die Herangehensweise der Nutzer_innen. Einwortsuchen funktionieren mit Ixquick einfach nicht. Das tun sie aber in keiner anderen Suchmaschine/Bibliothekskatalog/Datenbank so gut wie bei Google. Wer sich das denken/suchen/finden abnehmen lassen will, ist bei Google also richtig.

    Die Frage darf also eigentlich nicht lauten, welche die bessere Suchmaschine ist, sondern „Wie wichtig ist mir meine Privatssphäre?“.

    Ansonsten gibt es keine weiteren Besonderheiten, die mir zu Ixquick einfallen würden. Übung macht die Meister_in 🙂


  10. Dee sagt:

    Eine Methode, die eine Bearbeitung von about:config nicht erfordert, aber auch leicht geht, hast Du nicht erwähnt:

    1. https://eu.ixquick.com/ aufrufen
    2. Rechte Taste in das Suchfeld
    3. „Ein Schlüsselwort für diese Suche festlegen“
    4. Name „ixquick“, Schlüsselwort „ix“ und speichern

    Danach kann man per „ix Suchbegriff“ in der URL-Leiste suchen. Ggf. umständlicher, aber wir mehrere Suchen leicht nutzen möchte, kommt um sowas nicht herum.


  11. Matthias sagt:

    @Dee: Ja, da hast du Recht, die Methode kannte ich auch noch nicht! Danke für den Hinweis.
    Das ist, wenn man mehrere Suchen benutzt natürlich wirklich sehr cool!


  12. Mari*us sagt:

    @Dee ich nutze Ixquick auf die von dir beschriebene Weise. Das ist wirklich unglaublich komfortabel.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>